Intensivpflege

Unser ambulanter Pflegedienst hat sich auf die außerklinische Intensiv- und Heimbeatmungspflege für Erwachsene und Kinder spezialisiert. Wir arbeiten eng mit Ihrem Hausarzt zusammen und verwenden unsere pflegerische Erfahrung darauf, Ihren persönlichen Bedürfnissen gerecht zu werden.

»Wir begleiten, wir unterstützen, wir pflegen Sie da, wo Sie sich am wohlsten fühlen… bei Ihnen zu Hause.«

Wir unterstützen Sie, wenn Sie es am nötigsten haben!

Wenn Menschen ihre Lebensfunktionen nur mit Hilfe technischer Geräte aufrechterhalten können und überwacht werden müssen, kümmern wir uns sowohl um die pflegerischen Aufgaben als auch um die Organisation der zusätzlich anstehenden Therapiemaßnahmen.

Egal aus welchem Grund Sie diese Unterstützung brauchen, sei es durch angeborene Fehlbildungen, durch Herz-Kreislauf-Krankheiten oder Atemwegserkrankungen, bei (Dauer-)Beatmung, nach Organtransplantationen, schweren neurologischen Schädigungen oder in der Sterbephase – immer stehen wir Ihnen als zuverlässiger Partner zur Seite.

Kultursensible Pflege 

Wir haben darüberhinaus auch die Möglichkeiten unser Angebot an Familien aus anderen Kulturkreisen anzupassen, denen häufig Verständnisschwierigkeiten die optimale Gestaltung der Pflege erschweren. Wir sind daher in der Lage, speziell auf Ihre persönlichen Bedürfnisse einzugehen und auch solchen Pflegebedürftigen unsere Hilfe anzubieten, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind oder bei denen Rücksicht auf kulturelle Besonderheiten zu nehmen ist.

Zu diesem Zweck stehen uns Mitarbeiter zur Verfügung, die ihre Wurzeln unter anderem in Russland, der Türkei, Polen, dem Iran, Kolumbien, den USA, Tunesien und vielen anderen Ländern haben und aufgrund ihrer eigenen Herkunftsgeschichte speziell auf Ihre Bedürfnisse eingehen können und uns Helfen Sie besser zu verstehen um Sie optimal pflegen zu können.

Vertraute Pfleger erleichtern die Akzeptanz der Intensivpflege.

Um eine unpersönliche Durchführung der Pflegetätigkeiten zu vermeiden, bemühen wir uns mit der Bezugspflege um ein kontinuierliches Betreuerteam für jeden Pflegebedürftigen. Dies ermöglicht den Aufbau einer Beziehung zwischen Patient und Pflegekraft und erleichtert die Aufnahme der pflegerischen Notwendigkeiten in den häuslichen Alltag. Dies hilft zu einen dem Patienten, bei dem sich durch die Gewöhnung an die Pflegekraft Hemmungen abbauen und ein Vertrauensverhältnis entwickelt. Zum anderen ist es auch eine Erleichterung für die Angehörigen, denen es so ermöglicht wird wieder etwas Normalität in ihren Alltag und ihr Heim zu bringen, indem Sie sich nicht auf immer wieder wechselnde Pflegekräfte einstellen müssen, die die Abläufe im Hause nicht kennen.

Die Intensivpflege stellt hohe Ansprüche an die Beteiligten – wir unterstützen Sie in allen Bereichen!

Die Notwendigkeit intensiv-medizinischer Pflege bedeutet für den zu Pflegenden wie für seine Angehörigen im Allgemeinen eine nicht zu unterschätzende Belastung. Es ergeben sich hohe Anforderungen im medizinischen, aber auch im emotionalen Bereich. Genau hier sehen wir unsere Aufgabe: Durch unsere kompetente und umfassende Intensivpflege-Leistungen erreichen wir ein großes Maß an Entlastung aller Beteiligten und vermitteln die für die Genesung bzw. das seelische Wohlbefinden so wichtige Sicherheit, dass alles getan wird, was nötig ist. Bei Bedarf bis zu 24 Stunden am Tag sind wir an Ihrer Seite und sorgen auf möglichst einfühlsame Art für die Realisierung aller erforderlichen Maßnahmen.

Leistungen der ambulanten Intensivpflege

Wir übernehmen bei der Intensivpflege unserer Patienten eine 24h-Betreuung bei beatmeten Kindern und Erwachsenen, aber auch bei Personen, die zwar intensivpflichtig sind, aber ohne künstliche Beatmung auskommen.

Auch die folgenden Aufgaben führen wir auf ärztliche Anordnung durch:

  • Tracheostomaversorgung: Kontrolle der Lage, Durchgängigkeit und Dichtigkeit
  • Trachealkanüle wechseln
  • Verbandwechsel Tracheostoma
  • Inhalation über Tracheostoma
  • Tracheal Absaugen
  • Beatmunsmanagement
  • Infusionen und Ernährung über Port Katheter
  • Ernährungsmanagement über PEG
  • Medikamente herrichten und Verabreichen
  • Sauerstoffgabe und Kontrolle  über 24 Std.
  • Überwachen der Vitalparameter und Sauerstoffsättigung
  • Reagieren auf Fieberschübe in Verbindung mit Krampfanfällen Bedarfsmedikation
  • Verbandwechsel PEG-Sonde
  • Blasendauerkatheter wechseln
  • Aktive und passive Bewegungsübungen
  • Spezielle Lagerung im Bett
  • Reagieren auf Krampfanfälle mit Bedarfsmedikation laut Mediplan
  •  Reagieren auf Asthmaanfälle mit Bedarfsmedikation laut Mediplan
  • Reagieren auf Bronchospasmus mit Bedarfsmedikation laut Mediplan
  • Überprüfen der Funktionstüchtigkeit des Beatmungsgerätes und Pulsoxymeters
  • Überprüfen der Geräte wie Sauerstoffgerät, Absauggerät, Inhaliergerät inkl. Reinigung + Wartung
  • Dokumentation
Haben Sie weitere Fragen?
Dann zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne.